Mischer für Farben & Pulverlack

Für eine optimale Farbausbringung von Pigmenten.

Saubere Werkzeugwechsel und höchste Mischqualität

MIXACO Industriemischer garantieren optimale Mischtechniken, die bei der Herstellung von Pulverlacken und Farben extrem wichtig sind.

Unsere Mischer sind ideal für die vielfältigen Produkte und Anwendungen im Bereich Farben und Pulverlack geeignet. Die hohe Präzision und Sauberkeit in der Verarbeitung sorgt für perfekte Mischgüten.

In unseren Mischern für die Farben-Industrie stecken über 50 Jahre Erfahrung in der industriellen Mischtechnik.

Überzeugen Sie sich davon bei einem kostenlosen Mischer-Test in unserem Testcenter.

Kosten sparen durch optimalen Pigmenteinsatz

  • Batchgrößen von 6 bis über 10.000 Liter mischen
  • saubere Werkzeugwechsel, schneller Containertausch und höchste Mischqualität
  • Pulverlacke, Farbmasterbatch, Monomasterbatch, Bonding, SPC
  • Metall-Finish unter Zugabe von verschiedenen Metallpulvern und Pigmenten
  • Zusatzfunktionen wie Entstaubung, Eindüsung, Fernwartung und ATEX-Ausführungen
MIXACO Made in Germany

Mischer Angebots-Konfigurator

In 2 Minuten zum perfekten Mischer für Ihre Pulverlacke & Masterbatches

MIXACO Mischer für Pulverlacke & Lackfarben

MIXACO Containermischer Multitool™

MIXACO
Containermischer Multitool

ideal für temperaturempfindliche Farben / Lacke

MIXACO
Containermischer i4

Der innovative Containermischer i4 geht wieder einen Schritt weiter in die Zukunft.

MIXACO
MIXACO Sack- und Fassmischer Speedy™

Kleinchargen direkt im Behälter mischen.

MIXACO
Universalmischer Vertikal

bis zu 6.000 Liter Farbe pro Batch mischen

So werden Farben optimal gemischt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

MIXACO Mischer – auch für Ihre Pulverlacke & Farben

MIXACO Mischer für Pulverlack & Farben – Details

Bei der Herstellung von Pulverlacken und Farben kommt der optimalen Mischtechnik eine sehr große Bedeutung zu. Denn neben den vielfältigen Produkten und Anwendungen zählen hier vor allem Präzision und Sauberkeit in der Verarbeitung.

MIXACO verfügt über die optimalen Mischer und Werkzeuge und das umfassendes Know-how in der effizienten und sorgfältigen Mischung von Farbpulvern und Pulverlacken.

Unsere Spezialisten sind in der Praxis der Farbenindustrie sehr erfahren. Sie kennen die Anforderungen beim Umgang mit individuellen Farbrezepturen und konkreten Formulierungen.

Daraus erarbeiten sie gemeinsam mit unseren Kunden gezielte Lösungen für die industrielle Fertigung von hochwertigen Farben und Pulverlacken. Sind die Maschinen von MIXACO für die Rezeptur eingestellt, kann die Produktion dauerhaft perfekt und reibungslos erfolgen.

In ausgiebigen Testläufen werden bereits alle wichtigen Parameter berücksichtigt. Beim Mischvorgang steht die Dispergierung im Vordergrund, um eine bestmögliche Farbausbringung der Pigmente zu erreichen.

Dies ermöglicht es, kostenintensive Pigmente wirtschaftlich einzusetzen. Gleichzeitig lässt sich die Verarbeitungsqualität in vielen Bereichen verbessern. So ist zum Beispiel bei Effekt-Pigmenten aufgrund ihrer filigranen Form ein sehr schonender Umgang erforderlich.

Das Bonding der Pigmente an die Pulverlackpartikel erfolgt mit den Mischern von MIXACO sehr sorgfältig.

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen unserer Industriemischer für die Herstellung von Farben und Pulverlack:

  • staubarme Entleerstationen
  • Doppelmantel-Ausführungen zur Erwärmung oder Kühlung chemischer Komponenten
  • luftdichter Mischraum
  • Ausführung nach IndustrieHygienestandards der chemischen Industrie
  • Reduzierung der Prozesszeit durch Mischen in kürzerer Zeit als bei marktüblichen Mischsystemen
  • trockene & feuchte Formulierungen in höchster Qualität homogenisieren
  • mehrere Prozessschritte in einem Mischer realisieren: Mischen, Befeuchten, Umhüllen / Coaten
  • hohe Durchsätze, rasche Entleerung und schneller Rezepturwechsel
  • Chargenrückverfolgung möglich
  • sehr hoher Restentleergrad
  • variabler Füllgrad
  • keine Toträume oder Hohlräume im Mischer-Innenraum
  • keine Produktkontamination durch geschlossenen Mischkessel
  • Die Batchgrößen unserer Mischer sind von 6 bis > 10.000 Liter skalierbar und wachsen mit Ihren Produktionskapazitäten
  • Die intensive und exzellente Homogenisierung des Mischgutes wird oft bereits nach 3 Minuten Mischdauer erreicht
  • Die Mischqualität ist auch bei schwierigen Komponenten garantiert – für Endprodukte in gleichbleibender Qualität
  • Durch extrem schonendes Mischen – bei Bedarf ohne Erwärmung – können auch sensibelste Rohstoffe homogenisiert werden
  • minimaler Reinigungsaufwand für schnelle Rezepturwechsel: Mischelemente und Mischwerkzeuge leicht zugänglich und demontierbar
  • Geringe Leerlaufzeiten durch schnelle und einfache Reinigung
  • Solide und wartungsarme Maschinentechnik „Made in Germany“ garantieren hohe Verfügbarkeit der Produktionsanlage
  • speziell beschichtete Misch-Werkzeuge für lange Lebenszeit
  • Unsere Mischer sind in verschiedenen ATEX-Ausführungen erhältlich
  • Hohe Mischqualität durch optimales Handling des Materials
  • Niedriger Energieeinsatz durch innovative Konstruktionen und Werkzeuge
  • Optimale Anwendungslösungen durch maßgeschneiderte Tests und Mischverfahren
  • Hohe Flexibilität durch optimiertes Handling der Mischer und Container
  • Hohe Produktvielfalt durch breites Maschinenangebot für alle Batchgrößen
  • Einfache & sichere Bedienung der Industriemischer durch innovatives Maschinenkonzept
  • Mischer-Sonderausführungen mit Spezialmaterialien

Das Testen der Mischer ist unverzichtbar, damit Sie den optimalen Mischer für Ihre Rohstoffe, Rezepturen, Durchsätze und Produktionsabläufe finden.

Kommen Sie in unser Test-Center und testen Sie unsere Mischer auf Herz und Nieren – mit Ihren eigenen Rohstoffen.

Erfahren Sie mehr zum Thema Mischer testen.

Wir liefern Mischsysteme für die Entwicklung und Herstellung von Pulverlacken und Farben in zahlreichen Dimensionierungen und Batchgrößen.

Als führender Hersteller bietet MIXACO in diesem Markt maximale Effizienz, höchste Mischqualität, optimale Maschinenverfügbarkeit und einzigartiges Know-how für die individuellen Anforderungen der Farben-Industrie.

  • Pulverlacke
  • Bonding
  • Farbmasterbatch
  • Monomasterbatch
  • SPC
  • u.v.m.

Es können Beschichtungen aus Metallpulver für eine Reihe von metallischen Finishs – von Silber bis Gold und mit allen Graden von Glanz und Profil – hergestellt werden. Unter Zugabe von Metallpulvern und Spezialpigmenten, die für thermoplastische Polymere geeignet sind.

Anwendungen in der Farbenindustrie wie Color Masterbatches oder Mono Masterbatches bzw. Single Pigment Concentrates (SPC) erfordern immer wieder neue Überlegungen rund um die Ausgangsstoffe, die Verfahren und die Arbeitsprozesse.

Auch bei der jahrzehntelangen Produktion von Pulverlacken zeigt sich das Verfahrenswissen unserer Spezialisten besonders eindrucksvoll. Wo saubere Werkzeugwechsel, schneller Containertausch und höchste Mischqualität zusammenkommen, beweist MIXACO immer wieder seine wahre Größe.

Mit der ganzheitlichen Sichtweise auf die Arbeitsabläufe rund um das Mischen vereinfachen und optimieren unsere Lösungen die Produktion nachhaltig. Auch in kleinen Batches können die Mischprozesse beschleunigt und Chargen in unterschiedlichen Größenordnungen flexibler hergestellt werden.

MIXACO verfügt über fundiertes Know-how im Mischen von Farben und Pulverlacken. Wir beherrschen sämtliche Verfahren für alle gängigen Produkte und Prozesse in der Farbenindustrie. Falls die Lösung für eine neue Idee noch fehlt, helfen wir Ihnen sofort bei der Entwicklung.

Für die Herstellung von Pulverlacken ist eine Beschickung der Extruder mit vorgemischtem Material erforderlich. Dazu müssen zunächst alle Rohstoffe, mit der die nachgelagerten (Spritz-)Maschinen beschickt werden soll, vollständig zu einer homogenen Masse vermischt werden.

MIXACO Industriemischer liefern immer dann die beste Alternative zu traditionellen Hochgeschwindigkeits-Mischern, wenn die Produktionsbedingungen einen hohen Grad an Vielseitigkeit fordern und viele verschiedene Produkte mit ein und demselben Mischer gemischt werden sollen.

Dank des speziellen Designs, bei dem der Containermischer in zwei separate Einheiten unterteilt ist (Mischkopf + transportabler Behälter), kann die Reinigungszeit zwischen den einzelnen Batches und somit auch die Gefahr einer Verunreinigung beim Wechsel von einem Produktionstyp zum nächsten auf ein Minimum reduziert werden.

Mischung, Lagerung und Transport werden optimiert, da sie direkt in denselben Behältern vorgenommen werden. Diese können mühelos in ein Dosiersystem sowohl mit einer Waage als auch einer Dosiervorrichtung für die Entleerung in einen Extruder eingesetzt werden.

Unsere Containermischer sind auch ideal für die Mischung mit Metallpigmenten (Metallmischung) im Anschluss an die Herstellung, wobei die Verteilung der Pigmente in einer sicheren, kontrollieren und mit Stickstoff intertisierten Umgebung garantiert wird.

Über verschiedene Zusatzoptionen werden unsere Mischer perfekt auf die Herstellung Ihrer Farben und Pulverlacke abgestimmt:

  • Entstaubung
  • Temperaturmessung
  • Belüftung und Beschickung während des Mischvorgangs
  • Eindüsen von Flüssigkeiten und Gasen während des Mischens
  • Mischkopfkühlung
  • ATEX-Ausführungen
  • Datenaufzeichnung und -auswertung
  • Fernwartung
  • u.a.

MIXACO Mischer für die Farben-Industrie garantieren durch bewährte und patentierte Maschinentechnik eine extrem lange Lebenszeit und minimale Standzeiten. Viele unserer Mischer sind bereits seit 30 Jahren im Einsatz.

Treten dennoch Störfälle auf, sind wir mit unserem 24 / 7 Notfall-Support immer für Sie da.

Individuelle Wartung, die auf Ihren Mischer und die Nutzung abgestimmt ist, erspart Ihnen teure Wartungsverträge.

Wichtige Ersatzteile und Verschleißteile haben Sie auf unsere Empfehlung hin immer vor Ort, so minimieren Sie Standzeiten.

Fehlende Ersatzteile werden schnellstmöglich geliefert und natürlich ist unser Service-Team im Notfall schnell bei Ihnen vor Ort.

Sie können unsere Mischer testen oder auch für den echten Einsatz in Ihrem Betrieb ausleihen. Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit, MIXACO Mischer live bei einem unserer Referenzkunden zu erleben.

Mehr erfahren zu unserem Service

Die Herstellung metallischer Pulverbeschichtungen erfolgt am besten durch das Verfahren des Bondings, das relativ sicher ist und bei korrekter Ausführung keine freien Metallpartikel im Pulver hinterlässt.

Das Bonding-Verfahren kann als vollständiges Haften von Metall-Pigmenten an der wärmehärtenden Basis beschrieben werden. Probleme im Zusammenhang mit der Trennung und Agglomeration verschwinden bei gleichzeitiger Möglichkeit des Recyclings der Pulver wie bei normalen Pulverlacken ohne Metallpigmente.

Der Metallic-Effekt ist auch bei großen Produktchargen und Oberflächen konstant. Das Risiko, das beim Beimischen von Pigmenten, vor allem von solchen aus Aluminium, besteht, wird beseitigt, indem eine sichere Basis für das Verfahren (Inertisierung mittels Stickstoff) geschaffen und für die Herstellung die besten Geräte mit Zulassung für die Verwendung in explosionsgefährlichen ATEX-Umgebungen genutzt werden.

Das Bonding-Verfahren kann in verschiedene Abschnitte unterteilt werden:

Haften

Dies wird einfach mithilfe von Wärme und Erweichen der Pulverbeschichtung sowie anschließendes Mischen der Metallpigmente erreicht, bis alle Partikel buchstäblich an der Oberfläche der Pulverpartikel „kleben“. Um diesen Effekt zu erhalten, werden am häufigsten Turbomischer verwendet: Dazu werden der Pulverlack und die Metallpigmente in den Hochgeschwindigkeits-Turbomischer geladen (der in der Regel ummantelt, um eine gewisse Kontrolle der Prozesstemperatur zu ermöglichen) und dann für einige Minuten mit hoher Geschwindigkeit gemischt. Die Mischenergie führt zu einer Erhöhung der Temperatur des Pulvers bis zum Erreichen der Erweichungstemperatur (TG: 40 bis 60 °C), wodurch die Metallpigmente an der Oberfläche des Pulvers haften können. Nach Erreichen des Endpunktes des Mischvorgangs wird die Mischung schnell in eine Kühlvorrichtung abgelassen, um einem vorzeitigen Erhärten/Verfestigen entgegenzuwirken.

Abkühlung/Batch

Die heiße Mischung muss möglichst schnell abgekühlt werden (25 °C). Dies geschieht mithilfe eines separaten Kühlers mit niedriger Intensität und wassergekühltem Mantel, der ausreicht, um die Temperatur der Masse zu reduzieren.

In den meisten Fällen entspricht die Materialmenge, die dem Bonding-Verfahren unterzogen wird, einem kleinen Teil einer größeren Charge, und somit kann der Kühler auch bis zu 3 Batches aus der Bonding-Anlage gleichzeitig abkühlen.

Sieben

Da der Pulverlack während des Bonding-Verfahrens Hitze ausgesetzt ist und somit Klumpen bilden kann, müssen diese gegebenenfalls aus dem Endprodukt beseitigt werden. Ein Maschensieb mit 130 -150 Mikron ist dafür in der Regel ausreichend.

Die Endanforderungen an einen optimalen gebonderten Pulverlack sind: optimale Wiederverwertung der Pulver während des Auftragverfahrens dank der festen Verbindung zwischen den Metallpigmenten und der Basis aus gebondertem Pulver; keine Abtrennung des Pulverlacks während des Auftrags mittels Spritzverfahren; gleichmäßiger Auftrag auch des Metallic-Effekts auf das Werkstück.

Viele Infos auf https://de.wikipedia.org/wiki/Pulverlack
Vormischen der Rohstoffe (https://www.interpon.com/de/artikel/die-pulverlackherstellung)

Alle in Pulverlacken verwendeten Rohstoffe befinden sich beim Mischen in festem Zustand. Das Polymer und die übrigen Zutaten (wie Pigmente, Füllstoffe, Vernetzer etc.) werden präzise abgewogen und in ein Mischgefäß gefüllt. Die Stoffe werden daraufhin vermischt, um eine homogene Substanz herzustellen.

Extrusion

Diese Vormischung wird anschließend in den Extruder gegeben, dessen Zylinder auf einer genau definierten Temperatur gehalten wird. Die Zylindertemperatur ist dabei so eingestellt, dass sich das Polymer gerade so verflüssigt.

Eine zu hohe Temperatur führt zu einer niedrigen Schmelzviskosität mit geringer Scherkraft und einer schlechten Pigmentverteilung, sodass die Beschichtung nicht die gewünschten Leistungseigenschaften hätte.

Nun werden die Vorschubgeschwindigkeit am Trichter und die Geschwindigkeit der Extruderschnecke so eingestellt, dass die Schnecke immer gut gefüllt ist. Durch sorgfältige Abstimmung dieser drei Parameter werden hohe Scherkräfte aufrechterhalten, sodass es im Extruder zu einer gründlichen Durchmischung kommt.

Das geschmolzene Extrudat wird zwischen Kühlwalzen hindurchgeführt und tritt als dünne Platte mit einer Dicke von etwa einem Millimeter aus, ehe es in ca. 10 bis 20 mm große Stücke zerbrochen wird. https://www.neuman-esser.de/unternehmen/media/dosieren-und-dispergieren/

Bei der Pulverlack-Aufbereitung werden Additive wie Aluminiumoxid (AI2O3) oder Siliziumdioxid (SiO2, Silica), also Silica, eingesetzt, um die Fließfähigkeit der Feststoffteilchen zu verbessern.

Die Kosten für Additive bei der Pulverlackherstellung lassen sich senken, indem die Dispergierung des Additivs im Pulverlack verbessert wird. Damit verringert sich die erforderliche Menge an Additiven, während die gewünschte Fließfähigkeit erhalten bleibt.

Zu den Additiven im Pulverlack gehören Verlaufsmittel, Mattierungsmittel, Strukturadditive, Fließfähigkeitsmittel und Wachse, welche die Oberfläche beeinflussen. Die meisten Pulverlackadditive werden mit der Vormischung verbunden und während der Extrusion in die Formulierung eingearbeitet.

Additive, welche die Fließfähigkeit beeinflussen, etwa Aluminiumoxid und Silica, werden jedoch erst nach dem Extrudieren mit dem Pulverlack vermischt. Diese Post-Blend-Additive werden entweder vor, während oder nach dem Mahlen zugeführt [1].

Für das Aufbringen der Pulverbeschichtung ist vor allem die Fließfähigkeit wichtig. Die Additive, hauptsächlich Aluminiumoxid und Silica, erleichtern den Transport des Pulverlacks, vermeiden Oberflächendefekte und das Spucken während der Applikation des Pulverlacks. Aluminiumoxid verbessert zudem die Lagerstabilität, es verhindert die Feuchtigkeitsaufnahme von Pulverlacken und verbessert die Kantenbeschichtung der Substrate. Zusätzlich erhöht Aluminiumoxid die elektrostatisch positive Aufladbarkeit von Tribo-Pulvern [2].

In der Regel werden ca. 20 t bis 50 t Additive pro 10.000 t Pulverlack benötigt. Ziel ist es, die dem Pulverlack bei der Herstellung beigefügte Menge Aluminiumoxid oder Silica zu reduzieren.

Auch die Qualität des Pulverlacks soll verbessert werden. Weiße Flecken auf der Lackoberfläche, die durch Agglomeration im Pulverlack entstanden sind, sollen reduziert oder vermieden werden.

Pulverlackmischer kostenlos testen

Erleben Sie live, wie Begeisterung für perfektes Mischen entsteht. Kommen Sie in unser hochmodernes Testcenter nach Neuenrade – mit Ihren eigenen Rohstoffen.

Prozessberatung von erfahrenen Profis

Wir können nicht nur mischen. Wir beraten Sie zu Ihrem gesamten Produktionsprozess – vor und nach dem Mischen. Profitieren Sie von über 50 Jahren Erfahrung in der Prozessoptimierung.

Sind Sie neu beim industriellen Mischen?

Mischen Sie Ihre Farbpulver & Pulverlacke noch manuell? Unsere Mischer sind ideal für Start-Ups, kleine Unternehmen und Einsteiger geeignet.

Diese Unternehmen mischen mit MIXACO

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage

Guido Brand

Fon +49 2392 9644 0
E-Mail: brand@mixaco.de

Gute Gründe für MIXACO

7500

installierte Maschinen
weltweit

52

Jahre Erfahrung in der Mischtechnik

65

kompetente Mitarbeiter

1300

zufriedene Kunden

35

Vertretungen weltweit